Pineau Blanc des Charentes

Jean Luc Pasquet blassgelb, Honig, Nüsse, sehr aromatisch
Pineau Blanc des Charentes von Jean Luc Pasquet. Dieser Likörwein ist blassgelb in der Farbe. In der Nase Anklänge von Quitte, Birne und Rosinen, im Mund Aromen von Honig, Nüssen und Trockenfrüchten, sehr aromatisch. FR-BIO-10
Auf Lager
SKU
FrCgSy601
Sonderpreis 18,04 € Regulärer Preis 18,50 €
entspricht 24,05 € / 1 Liter (l)
inkl. 16% MwSt.
Lebensmittelangaben
Art-Nr. = FrCgSy601

*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.

Dieser Likörwein ist in der Charente (Appellation Pineau des Charentes Contrôlée) , der Heimatregion des Cognacs und in weiten Teilen Frankreichs einer der bekanntesten Aperitifs.

Er besteht aus dem gefilterten Most weißer Trauben und Eau de Vie de Cognac und erfährt eine 18 monatige Reifezeit in Eichenfässern.

Weitere Informationen
Bio-Produkt Ja
Öko-Kontrollnr FR-BIO-10
Verpackung Einweg
Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.750
Land Frankreich
Manufacturer Jean Luc Pasquet
Abfüller Jean Luc Pasquet, Eraville
Alkoholgehalt 17% vol alc
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Gastronomie Klassisch gekühlt als Aperitif passt der Pineau des Charentes ebenso gut zu Foie gras, Roquefort und anderem Ziegenkäse.

Cognac

Cognac ist wohl der bekannteste Weinbrand der Welt und benannt nach einer kleinen Stadt im Westen Frankreichs im Department Charente-Maritime. In Cognac selbst sitzen einige der bekanntesten Cognac-Häuser und ähnlich wie in der Champagne gehört Cognac in der Welt zu den bekanntesten Produkten Frankreichs.

Die Rebsorten, aus denen der Weißwein für die Cognac-Herstellung entsteht, sind Ugni Blanc, Folle Blanche und Colombard.

Die Trauben für die Cognac-Produktion werden auf ca. 80.000 Hektar geerntet und werden nach 6 Crus unterschieden.

Die besten Destillate stammen von den Lehm-und Kalkböden der Petite und Grand Champagne, ebenfalls gute Qualitäten werden in den sogenannten Borderies produziert.

Die Fins Bois und Bon Bois mit ihren uneinheitlicheren Böden, sowie die Bois Ordinaires ergeben eher rustikale Brände und spielen bei den Qualitätsbränden keine Rolle.

Das Destillationsverfahren hat sich seit Jahrhunderten kaum verändert und erfolgt in zwei Durchgängen: Aus dem ersten Brennvorgang geht der sogenannte Raubrand (Broullis) mit einem Alkoholgehalt von 28 bis 32 % vol alc hervor.

Dieser Raubrand wird in der Brennblase ein zweites Mal destilliert, es entsteht der Feinbrand (Bonne Chauffe). Der Vor- und Nachlauf der Destillation werden abgetrennt, es verbleibt das sogenannte „Herzstück“, aus dem einmal Cognac wird.

Cognac ist meist eine Assemblage aus Grunddestillaten diverser Herkunft und unterschiedlichen Alters.

Im Laufe seiner jahrelangen Alterung in dunklen Lagern erlangt der Cognac eine Feinheit und einen Geschmack, der seinesgleichen sucht.

Es kommt dabei zu einer Wechselwirkung zwischen Destillat, Eichenholzfass und der dunklen gesättigten Atmosphäre des Lagers. Erst all diese Faktoren zusammen geben dem Cognac seine einzigartige Aromafülle.

Die Alterung erfolgt in Fässern, meist aus Limousin- oder Troncaiseiche. Dieses Holz extrem hart und kaum durchlässig, so kann der Cognac dem Holz besonders leicht seine Extrakte entziehen. und reicht von VS (der jüngste Brand ist 2 Jahre), über VSOP (4 Jahre) bis hin zu XO oder Hors d’age (8 Jahre), wobei die meisten Destillate meistens wesentlich älter sind.

Die Alterung fordert ihren Tribut, jährlich verdunsten in der Region ca. 23 Millionen Flaschen Cognac, er wird „Anteil der Engel“ genannt.

Auch ähnlich wie in der Champagne entsteht Cognac in der Zusammenarbeit zwischen Winzern, die die Trauben liefern und den Handelshäusern, die für den Verschnitt, Ausbau und die Lagerung sorgen.

Cognac lässt sich nicht nur klassisch pur als Digestif genießen, sondern bietet vielfältige Genussmöglichkeiten.

So lässt er sich u.a. auf Eis, mit Ginger Ale, Tonic oder Orangensaft als Aperitif genießen.

 

 

 

 

Weitere Informationen
Bio-Produkt Ja
Öko-Kontrollnr FR-BIO-10
Verpackung Einweg
Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.750
Land Frankreich
Manufacturer Jean Luc Pasquet
Abfüller Jean Luc Pasquet, Eraville
Alkoholgehalt 17% vol alc
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Gastronomie Klassisch gekühlt als Aperitif passt der Pineau des Charentes ebenso gut zu Foie gras, Roquefort und anderem Ziegenkäse.

Cognac Jean Luc Pasquet, Eraville

Seit 1730 ist die Familie Pasquet direkt oder indirekt mit der Cognacproduktion beschäftigt.

1970 erbte Jean Luc Pasquet die Domaine von seinem Onkel, jenem namhaften Oncle Albert, der einem der besten und ältesten Cognac seinem Namen gab, das jüngste Destillat dieses Cognacs ist 80 Jahre.

1977 entschloss er sich, nicht nur die Grundweine an die Handelshäuser zu veräußern, sondern seinen eigenen Cognac in Flaschen abzufüllen. Mit seiner neuen eigenen Produktion sowie den ererbten Cognac seines Onkels konnte er nun Cognac aus besten Qualitäten der Grande Champagne mit Mindestreifezeiten von 4 bis 80 Jahren anbieten.

22 Jahre kultivierten Jean Luc und seine Frau Francoise auf konventionelle Art ihr Weingut, bis sie 1994 auf biologischen Anbau umstellten und wiederum 5 Jahre später ihren 1. Biocognac präsentieren konnten.

 

 

 

 

Weitere Informationen
Bio-Produkt Ja
Öko-Kontrollnr FR-BIO-10
Verpackung Einweg
Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.750
Land Frankreich
Manufacturer Jean Luc Pasquet
Abfüller Jean Luc Pasquet, Eraville
Alkoholgehalt 17% vol alc
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Gastronomie Klassisch gekühlt als Aperitif passt der Pineau des Charentes ebenso gut zu Foie gras, Roquefort und anderem Ziegenkäse.