Mohr 1001 noir

Weingut Mohr Rheingau 2017 rubinrot, rote Beerenaromen, kräftig, subtil

Im Glas präsentiert sich der Pinot Noir trocken mit einem schönen Rubinrot. Der Rheingau Pinot Noir duftet nach einem Kompott aus roten Beeren. Im Mund trifft eine angenehme Säure auf kräftige Tannine. Dieses Zusammenspiel verleiht diesem Wein einen enormen Trinkfluss. Begleitet wird das Geschmackserlebnis von einer subtilen Holzaromatik.

Auf Lager
SKU
DeRgMo333
9,55 €
entspricht 12,75 € / 1 Liter (l)
inkl. 16% MwSt.
Lebensmittelangaben
Art-Nr. = DeRgMo333

*Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier.

Der '1001' Noir wird vom Weingut Mohr aus dem Rheingau kontrolliert biologisch ausgebaut. Bei der Klärung wird auf tierische Eiweiße verzichtet, sodass der Wein bestens für Veganer geeignet ist.

Der Wein wurde auf der Maische vergoren und anschließend 8 Monate in deutschen Eichenholzfässern gelagert.

Weitere Informationen
Bio-Produkt Ja
Öko-Kontrollnr DE-ÖKO-039
Verpackung Einweg
Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.75
Jahrgang 2017
Farbe rot
Land Deutschland
Herkunftsregion Rheingau
Manufacturer Weingut Mohr
Abfüller Mohr, Lorch
Rebsorten Pinot Noir
Serviertemperatur 18 °C
Alkoholgehalt 12.5 %Vol.
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Geschmack trocken

Rheingau

Mit rund 3.200 Hektar und einer Ausdehnung von 30 Kilometern zwischen Flörsheim und Lorchhausen zählt das Gebiet zu den kleinsten Weinbauregionen Deutschlands. Ist aber mit eines der bekanntesten Gebiete.

Es wird fast ausschließlich Riesling (78%) angebaut.
Hauptrebsorten: Riesling, Spätburgunder, Müller-Thurgau

Weitere Informationen
Bio-Produkt Ja
Öko-Kontrollnr DE-ÖKO-039
Verpackung Einweg
Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.75
Jahrgang 2017
Farbe rot
Land Deutschland
Herkunftsregion Rheingau
Manufacturer Weingut Mohr
Abfüller Mohr, Lorch
Rebsorten Pinot Noir
Serviertemperatur 18 °C
Alkoholgehalt 12.5 %Vol.
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Geschmack trocken

Weingut Mohr

Ort: Lorch im Rheingau

Das Weingut wurde 1875 von Urgroßvater Wilhelm Mohr gegründet. Heute bewirtschaftet das Weingut die 4. Generation: Jochen Neher und seine Frau Saynur, unterstützt von seinen Eltern. Sein fachspezifisches Studium und Praktika in Deutschland, Frankreich, Kalifornien/USA, und Neuseeland sind Grundlage für seine erfolgreiche Betriebsführung.

Die Familie und saisonale Aushilfen bearbeiten die Weinberge und pflegen die Weine im jahrhundertalten, tiefen Bergkeller.
Unter den Rheingauer Weinen nimmt der Lorcher Wein eine Sonderstellung ein, er ist besonders duftig, fruchtig und elegant. Er wächst in Steillagen, auf steinigen, schiefer- und quarzithaltigen Böden, welche die Wärme des Tages bis in die Nacht speichern. Dazu kommt die günstige klimatische Beeinflussung durch die große Wasserfläche des Rheinstroms, die nach Sonnenuntergang die nächtliche Abkühlung in unseren Weinbergen verringert. Zugleich bringen die Nebel die reifefördernde Feuchtigkeit.
Als Königin der Reben ist der Riesling die Hauptrebsorte auf 5 Hektar großen Weinbergsfläche.Blauer Spätburgunder, Weißer Burgunder, Gelber Muskateller, Silvaner und Scheurebe erweitern das vielfältiges Angebot.
Der Betrieb hat sich unter der Mitgliedsnummer 701037 dem Konzept des Rheingauer Weinbauverbandes für umweltschonenden Weinbau angeschlossen. Verwendet werden nur organische Naturdünger und reduzieren den Pflanzenschutz auf das Nötigste bei größter Schonung der heimischen Nützlinge.
Die Ernte erfolgt ausschließlich per Hand mit geschulten Lesern für qualitätsorientierte Traubenselektion. Nur unbeschädigte, reife Trauben werden im Weingut schonend ausgepreßt und durch langsame, kühle und aromaschonende Gärung in Edelstahltanks vergoren. So entstehen feinfruchtige Weine, die sich auch nach längerem Reifen auf der Flasche anregend und elegant präsentieren. Die Rotweine werden auf der Maische vergoren und in Eichenholzfässern gelagert.
Im Weingut Wilhelm Mohr Erben hat der Rotwein seit 25 Jahren seine Tradition und Stellenwert. Seine Beliebtheit hat dazu geführt, dass mittlerweile auf 1/5 der Rebfläche Spätburgunder angebaut wird.
Die Rotweine wachsen auf Schieferboden, der einen zarten, eleganten Wein mit delikatem Burgunderduft hervorbringt. Der Schiefer verleiht den Weinen Rasse und Lebendigkeit, die Besten sollten allerdings eine Reifezeit von 2 bis 5 Jahren haben, bevor sie ihre Trinkreife erlangt haben.

Das Weingut Mohr wird im Weinguide Deutschland 2013 empfohlen von "Der Feinschmecker"

Weitere Informationen
Bio-Produkt Ja
Öko-Kontrollnr DE-ÖKO-039
Verpackung Einweg
Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.75
Jahrgang 2017
Farbe rot
Land Deutschland
Herkunftsregion Rheingau
Manufacturer Weingut Mohr
Abfüller Mohr, Lorch
Rebsorten Pinot Noir
Serviertemperatur 18 °C
Alkoholgehalt 12.5 %Vol.
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Geschmack trocken