Sierra del Norte

Sierra Norte de Sevilla

Andalusien hat, durch seine Landschaft und aufgrund der Traditionen und Lebensart seiner Bewohner, das gängige Spanienbild entscheidend geprägt. Für hochwertigen Rotwein gilt Andalusien eigentlich wegen des heißen Klimas und der kurzen Vegitationszyklen als ungeeignet.

Eine Ausnahme stellt die Sierra del Norte, eine als Nationalpark geschützte Baumsavanne (dehesa) nördlich von Sevilla, dar. Neben der Qualität der Böden und dem, für andalusische Verhältnisse, einzigartigem Wasserreichtum, sorgt das relativ milde Klima in dieser Höhenlage für perfekte Bedingungen, um hochwertige Weine zu erzeugen.

Da es aktuell noch keinen Kontrollrat gibt, werden die Weine als Vino de la Tierra verkauft (entspricht dem französischen Vin de pays)