D.O. Utiel-Requena

DO Utiel Requena

Diese D.O. im hügeligen Hochland hinter Valencia wurde benannt nach den zwei größten Ortschaften der Region, den Kleinstädten Utiel und Requena. Außer diesen beiden Kommunen umfaßt die D.O. weitere 8 Gemeinden. Zugelassen sind die Weißweinsorten Macabeo, Merseguera und Planta Nova sowie die Rotweinsorten Bobal, Tempranillo und Garnacha, die auf den 39.647 ha eingetragener Anbaufläche (Stand 1999) der Region angepflanzt werden.

War Utiel-Requena vor einigen Jahren noch ein "Aschenputtel" unter den spanischen Weinbaugebieten, so hat sich gerade hier Enormes getan. Millionen wurden in die Modernisierung der Betriebe und der Weinbereitung investiert.