D.O. Calatayud

D.O. Calatayud

Wenig erschlossene Region im Süden der autonomen Region Aragon (Zentralspanien) gelegen. Zählt neben Cariñena und Campo de Borja zu den kleinen, aber feinen Erzeugerregionen, in denen hauptsächlich der Anbau von Garnacha betrieben wird.

Calatayud, die DO hat ihren Namen von der spanischen Stadt Calatayud, blickt auf eine sehr lange Weinbautradition. Schon im 1 Jahrh. n. Chr. wurden hier Weine gekeltert, die ins gesamte Römische Reich exportiert wurden. Der größte Teil der heutigen Produktion geht immer noch ins Ausland. Der Exporterfolg ist zurückzuführen auf die sehr alten Rebstöcke, die in der DO. Calatayud verwendet werden. 30 Jahre und älter sind oft die Regel. Weine die von diesen alten Rebstöcken stammen, tragen die Bezeichnung Calatayud Superior.


Die Reben wachsen auf einer Höhenlage von 500 bis 800 mm über NN auf geröllreichen Kalkböden, gepaart mit einem kontinentalen Klima entstehen meist frische und fruchtige Weine.