Finca La Melonera

Payoya Negra 2013

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

21,00 EURO
(=28,00 € / 1 L)
inkl. MwSt
ODER

Kurzübersicht

Der Payoya Negra zeigt sich mit einem intensiven Rubinrot im Weinglas. Komplexe und kräftigen Aromen von süßen Gewürzen, mit balsamischen Noten sowie Röstaromen im Hintergrund. Im Mund ist er rund, frisch, ausgewogen. Ein Wein mit einer deutlichen Persönlichkeit.

Payoya Negra 2011

Wenn Sie den Mauszeiger auf die Flasche ziehen, können Sie diese bewegen. Mit dem Schieberegler zoomen Sie heran

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Payoya Negra 2011

Details

Payoya Negra ist ein Cuvée aus Syrah, Cabernet Sauvignon und Tintilla de Rota, einer andalusischen Variante der noblen Rebsorte Graciano. Kraftvoll und elegant, von saftiger Frucht und würziger Finesse, erweist sich Payoya Negra als echter Spitzenwein mit großer Zukunft und ist gleichzeitig eine echte Überraschung aus einer abgelegenen Gebirgsregion im Hinterland von Málaga.

Der Wein wurde nach der 'Payoya Negra' benannt. Dies ist eine andalusische Ziegenrasse die in der Serrania de Ronda lebt. Aus der Milch dieser Rasse wird der berühmte Payoya Ziegenkäse hergestellt.

Die rote Traubensorte Tintilla de rota ist eine autochthone Rebsorte, diese wird nur in der Sierra de Cadiz und in der Subzone Serrania de Ronda angebaut.

Trauben werden handgeerntet, pro Korb passen nicht mehr als 7kg an Lesegut hinein.

Ausbau: 12 Monate in französischer Eiche, danach 1 Jahr in der Flasche

Zusatzinformation

Lieferzeit 1-3 Tage
Inhalt 0.75l
Jahrgang 2013
Farbe rot
Land Spanien
Herkunftsregion Andalusien
Herkunftsgegend Málaga
Weingut Finca La Melonera
Abfüller Finca La Melonera, Ronda
Rebsorten Syrah Cabernet Sauvignon Tintilla de Rota
Auszeichnung 92 Punkte Guía Peñín 2013
Alkoholgehalt 15 % vol alc
Säuregehalt 3,25 g/l
Restsüße 0,32 g/l
Zusatzstoffe Enthält Sulfite
Geschmack trocken

D.O. Sierras de Málaga

Die DO Sierras de Málage,erst im Jahr 2001 gegründet, ist eng verbunden mit der historischen Málaga DO. Beide teilen sich nicht nur die Kontrollbehörde sondern sind auch in Lage und Ausmaß ähnlich. 

In der historischen DO werden allein Süßweine produziert, dafür ist diese auch weltberühmt. In der Sierras de Malaga DO werden hingegen Rot-, Weiß- sowie Roséweine hergestellt.

Mit 1.305 Hektar ist die Rebfläche sehr gering in Bezug auf andere spanische Regionen mit Herkunftsbezeichnung.

Die Sierras de Málaga besteht aus 67 Gemeinden. Diese liegen in den vier Gebieten Axarquia, Montes de Malaga, Norte, Manilva sowie in der Sub-Zone Serranía de Ronda. Die klimatischen und geologischen Bedingungen variieren abhängig von den Gebieten.

Die Region Axarquia ist sehr gebirgig und liegt östlich von der Stadt Malaga und reicht bis in die Provinz Granada

Los Montes, in der Nähe von Málaga gelegen, besteht aus acht Gemeinden, darunter den westlichen Vororten der Hauptstadt der Provinz. Dieser Bereich besitzt Schieferböden und sitzt hoch über dem Meeresspiegel

Die Region Norte (Nord) Zone ist eine Hochebene an der Grenze zu Córdoba, die Böden bestehen hier aus eisenhaltiger Tonerde mit Kalkstein

Manilva ist ein kleiner Bereich, er besteht aus nur drei Küstengemeinden. Die Reben werden auf steinigen Böden, auf niedrigen Hügeln entlang der Küste gepflanzt

Ronda bietet die höchsten Weinbergen in der Provinz, diese liegen im Schnitt um 750 Meter über dem Meeresspiegel. Das Klima ist im Winter naß und kalt, im Sommer hingegen sehr heiß. Der Boden ist sehr Kalkhaltig.

Die Subzone Serranía de Ronda besteht aus 171 ha Weinbergen, diese werden bewirtschaftet durch 18 Bodegas. 90% der Weine werden in Spanien verkauft,

Angebaute weiße Rebsorten sind: Pedro Ximenez, Moscatel de Alejandría, Moscatel Morisco, Chardonnay, Macabeo, Colombard , Sauvignon Blanc, Lairen und Doradilla, Gewürztraminer, Riesling, Verdejo und Viognier.

Für Rotweine genommen werden: Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo, Garnacha, Cabernet Franc, Pinot Noir, Petit Verdot, Graciano, Malbec, Monastrell und Tintilla (Tintilla de Rota).

 

 

Finca La Melonera

 

Finca La Melonera ist ein 196 Hektar großes Anwesen umgeben von Jahrhunderte alten Steineichen, mitten in der Serrania de Ronda, einer Unterzone der DO Sierras de Málaga.

Ziel des erst 2006 gestarteten Projektes ist es, alte andalusische Rebsorten vor dem Aussterben zu bewahren. In Zusammenarbeit mit der Regierung von Andalusien wurden 9,52 Hektar Weinberge angepflanzt. Erst 2012 kamen die ersten Weine unter dem Label „La Melonera“ auf den Markt.

Angebaute Rebsorten sind:

Rot: Tintilla, Blasco, Corchero, Tinta, Melonera

Weiß: Quiebratinajas, Morisco, Platera

Sowie die klassischen Rebsorten des Mittelmeerraums: Grenache, Syrah, Monastrell und Carinyena

Die Sorte Melonera gab der Finca ihren Namen, dabei wird nur gerade ein Hektar des Anwesens mit dieser Rebsorte bepflanzt. Weltweit betrachtet ist das aber immer die größte Fläche dieser doch eher unbekannten Sorte.
Durch die Forschungsarbeit der Bodega gelangte die Rebsorte Tintilla de Rota auf die Liste der zugelassenen Reben der Kontrollbehörde. Aktuell arbeitet das Önologenteam mit einigen wilden Weinsorten wie Indiana sowie Corchera.

Vier Hektar des Projektes sind vollkommen ökologisch gewachsen, die restliche Fläche wird gerade zu dieser Wachstumsmethode umgewandelt.

Die Umweltfaktoren auf „La Melonera“ sind sehr komplex, so wachsen die Reben nur in speziellen Parzellen, die kaum größer als 0,5 Hektar sind. Hinzu kommen Höhenunterschiede zwischen den Parzellen von 600m bis 900m über Meeresspiegel. Diese Höhe sorgt für relativ milde Nachttemperaturen, das kommt wiederum den Weinen zugute, enthalten diese doch ihren natürlichen Säurespiegel ohne irgendwelche weiteren Zusätze. Die Weine sind daher nicht schwer trotz der hohen Tagestemperaturen.

 
Der gesamte Zahlungsvorgang ist per SSL-Zertifikat (RC4, 128-bit-Schlüssel) verschlüsselt.

Wir bieten Ihnen folgende Zahlungsarten an. Suchen Sie sich einfach die für Sie optimale Zahlart aus. 

Zahlungsarten

Vorkasse

Bitte überweisen Sie den Gesamtbetrag Ihrer Bestellung auf unser Konto:

Kontoinhaber: Bodegas Rioja Weinhandels GmbH
Kontonummer: 33 423 310
BLZ: 430 500 01
Bankname: Sparkasse Bochum
SWIFT: WELADED1BOC
IBAN: DE31 4305 0001 0033 4233 10 

Rechnung

Bei Erstbestellung bitten wir um Verständnis, dass wir keine Überweisung als Bezahlungsart annehmen können, sondern um Zahlung per Nachnahme oder Lastschrift bitten müssen.

Nachnahme

Bitte halten Sie den Rechnungsbetrag bereit; der Zusteller kassiert bei Lieferung in bar (keine Schecks). Bei Nachnahme fallen zusätzlich 9,52 EUR Nachnahmegebühren durch den Paketdienst an, die direkt an den Paketzusteller zu entrichten sind.

Kreditkarte

Zahlen Sie bequem per Kreditkarte, unser Shopsystem akzeptiert Visa und Mastercard. Die Auslieferung der Ware erfolgt sofort

Sofortüberweisung

Zahlen Sie bequem per Sofortüberweisung. Die Auslieferung der Ware erfolgt sofort

SEPA - Lastschrift

Wir ziehen den Rechnungsbetrag am vereinbarten Rechnungstag von Ihrem hinterlegten Bankkonto nach der getätigten Bestellung ein. Ein SEPA-Lastschriftmandat mit Mandat-Referenznummer und Gläubiger-Identifikationsnummer geht Ihnen per eMail zu.

Paypal

Paypal ist ein Treuhänderservice mit dem wir zusammenarbeiten. 

Wählen Sie hierzu als Zahlungsart PayPal aus, dann werden Sie am Ende des Bestellvorganges direkt zu PayPal weitergeleitet.

Falls Sie bereits über ein PayPal-Konto (www.PayPal.de) verfügen wird der Rechnungsbetrag von diesem eingezogen.

Ein vorhandenes Konto ist jedoch keine Voraussetzung. Sie können die Zahlung auch ohne Registrierung als Gast ausführen. Hierbei wird der Betrag direkt von Ihrem Bankkonto oder Ihrer Kreditkarte (Mastercard, VISA oder American Express) gezahlt.

Sobald der Zahlungseingang bei uns verbucht ist, wird Ihre Lieferung auf den Weg gebracht. Meist dauert es nur wenige Minuten, bis eine PayPal-Zahlung bei uns eingeht.

Wenn Sie eine Bestellung per PayPal bezahlen, erhalten Sie von uns immer eine Bestellbestätigung. Bitte beachten Sie jedoch, dass es in seltenen Fällen auf Seiten von PayPal zu Bearbeitungsfehlern kommen kann, auf die wir keinen Einfluss haben.

Des Weiteren ist es nicht möglich, eine Bestellung auf Vorkasse oder Rechnung per PayPal zu bezahlen, da dies in unserem System nicht zugeordnet werden kann. Wir bitten Sie dies bei Ihrer Zahlung zu berücksichtigen.

Sollten Sie Ware zurückschicken, wird der Betrag wieder Ihrem PayPal-Konto gutgeschrieben. Ob Sie dann das Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto direkt bei PayPal weiter verwenden wollen oder auf Ihr Giro- oder Kreditkartenkonto zurück überweisen wollen, können Sie selbst entscheiden und direkt bei PayPal bearbeiten. Hierauf haben wir keinen Einfluss.

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.